header

Unsere Homepage wird zur Zeit überarbeitet,
versuchen Sie es bitte zu einem späteren Zeitpunkt noch mal.

Wir danken für Ihr Verständnis.

STEUERKANZLEI
Private Mandanten
  
Erstellung aller notwendigen Steuererklärungen, z.B. Einkommensteuer nebst sämtlichen 
   Anlagen, Erb- und Schenkungsteuer

   Prüfung von Steuerbescheiden und Einlegen von Rechtsbehelfen

   Vertretung gegenüber Behörden und Banken

   Beratung hinsichtlich Gestaltungsalternativen, z.B. hinsichtlich der Einkünfte aus 
   Kapitalvermögen oder Vermietung und Verpachtung

   Private, unabhängige Vermögensberatung

   Anträge zur Erlangung von Steuervergünstigungen, z.B. Lohnsteuer-Ermäßigung
   oder Eigenheimzulage

 Gewerbliche Mandanten

   Finanzbuchhaltung und Lohnabrechnung mit Auswertungen und Anmeldungen

   Anlagebuchhaltung

   Kostenrechnung

   Erstellung von Jahresabschlüsen und Einnahmeüberschuss-Rechnungen einschließlich
   schriftlicher Berichterstattung

   Freiwillige Jahresabschlussprüfung

   Erstellung aller notwendigen betrieblichen Steuererklärungen

   Prüfung von Steuerbescheiden und Vertretung in gerichtlichen und außer-
   gerichtlichen Rechtbehelfsverfahren

   Begleitung und Beratung bei der steuerlichen Außenprüfung (Betriebsprüfung)

   Finanzierungsberatung und -unterstützung (Rating im Zusammenhang mit Basel II)

   Existenzgründungsberatung

   Umwandlungen, Spaltung oder Verschmelzung von Unternehmen

   Betriebswirtschaftliche Unternehmensberatung (Aufbau- u. Ablauforganisation,
   Errichtung und Verbesserung interner Kontrollsysteme)

HAUSVERWALTUNG
Leistungskatalog WEG

Grundleistungen der Verwaltung

Grundleistungen der Verwaltung sind die gesetzlich spezifizierten Aufgaben eines Hausverwalters nach § 27 WEG. Alle Grundleistungen sind vom vereinbarten Verwaltungshonorar abgegolten.

1. Wirtschaftsplan – Aufstellen eines Wirtschaftsplans je Wirtschaftsjahr mit Ausweis der Verteilungsschlüssel je Kosten- oder Einnahmeart.

2. Jahresabrechnung- Erstellen einer Abrechnung zum jeweiligen Stichtag, in der Regel 31.12., mit Einzelverteilung, Gesamtaufstellung, Statusbericht, Vermögensbericht. Bei Nachweis einer Unternehmereigenschaft mit der Wohnung/Einheit erstellen eines Vorsteuernachweises. Auf Verlangen Ausweis nach § 35 c EStG.

3. Einsicht- sämtliche Unterlagen können von allen Eigentümern nach Terminvereinbarung während der Bürozeiten eingesehen werden.

4. Eigentümerversammlung mit Erstellen des Protokolls. Durchführen einer Versammlung jährlich mit den entsprechenden Nebenaufgaben. Erstellen eines Ergebnisprotokolls und Abstimmung des Protokolls mit einem Beiratsmitglied und einem Eigentümer. Erstellen von Einladung, Anwesenheitsliste und gegebenenfalls Info-Beilagen.

5. Wahrnehmung des Hausrechts – die geltende Hausordnung wird vom Verwalter umgesetzt. Schriftlich gemeldete Verstöße werden abgemahnt. Die Versammlung wird unterrichtet, falls die Abmahnung erfolglos bleibt.

6. Vertragswesen – Überwachung und Betreuung der abgeschlossenen Wartungs- und Pflegeverträge, Versicherungen etc., Verwalterzustimmung Kaufvertrag, Eigentümerwechsel.

7. Geldverwaltung – Führen der für die Verwaltung gesondert eingerichteten Geldkonten.

8. Kontrolle der Eingangsrechnungen und Zahlungsverkehr.

9. Buchführung – Fertigen und Vorhalten einer ordnungsgemäßen Buchhaltung mit Ausweis der Eigentümerkonten.

10. Technische Kontrollen, regelmäßig wiederkehrende Kontrollen des Gemeinschaftseigentums durch Begehung. Nach Notwendigkeit wird auf Beschluss jeweils sachverständige Prüfung zu Lasten der Gemeinschaft durchgeführt. Begeleitung oder Durchführung der Heizkosten- und Wasserablesung durch Fremdfirmen.

11. Technische Lösungen – Einholen von Angeboten für Reparatur- oder Unterhaltungsmaßnahmen ab einem voraussichtlichen Auftragswert über 1.500,- €. Abgrenzung zwischen Gemeinschafts- und Sondereigentum. Auftragsvergabe und Abschluss der Bauverträge für die Gemeinschaft. Auch umfangreiche Sanierungen sind hier abgedeckt.

12. Veranlassen von Sofortmaßnahmen – bei Rohrbruch, Sturmschaden, Einbruch oder Brand. Meldung und Abwicklung von Versicherungsschäden.

13. Verwaltung des Schließplanes mit Nachbestellen von Schlössern und Schlüsseln.

14. Veranlassen der Prüfung von Sicherheitseinrichtungen durch entsprechende Sachverständige.

15. Telefon- und Schriftverkehr mit den Eigentümern, Handwerkern, Behörden und Dritten.

Kanzlei Dehns

Inh.: Rudolf Dehns
Luisenstraße 22
26548 Norderney
eMail: r.dehns@dehns.de
 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rudolf Dehns (Anschrift wie oben)